Login

Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Ereignisse

<< November 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

Europameisterschaft 2004

12. Europameisterschaft
Boßeln und Klootschießen


Rena Ahlrichs hatte sich für eine Teilnahme qualifiziert und wurde überraschend Europameisterin im Straßenboßeln mit der irischen Stahlbowl

Eine überaus glückliche Rena, Europameisterin 2004, der bisher grösste Einzelerfolg in der Vereinsgeschichte des KBV “Good wat mit” Müggenkrug

Rena Ahlrichs, Müggenkrug und Sonja Kotte aus Collrunge holen Gold und Silber für den kleinen Kreisverband Friedeburg, Bronze erhielt die Irin Carmel Ryan

Den Tränen nah, auch in der Mannschaftswertung belegte das FKV-Frauenteam den ersten Platz und wurde Europameister

   
Zum Wettkampf  
Ein Teil der Fangruppe von Rena: Mitglieder des KBV Müggenkrug, Rena’s Eltern (Mitte), Verwandte sowie ihre künftigen Schwiegereltern waren eigens mit einem Bus angereist. Die Spannung steigt, alles wartet auf Rena’s Start

 

 

Auch bei einer
solchen Kulisse
behielt Rena die
Nerven und warf
wie aus einem
Guss

Da in Fünferpaarungen geworfen wurde, hatte man genügend Zeit, sich auf den nächsten Wurf vorzubereiten

 

Dichtgedrängt verfolgen die vielen Käkler und Mäkler die Würfe von Rena, die Ordner hatten oft ihre liebe Not, für freie Sicht der Werferinnen zu sorgen.

Ihr vorletzter Wurf, eine Granate, die Kugel kommt
bis zur Mitte der Straße und rollt ca. 140 m weit.


 

 

Margret Schöttler aus Reepsholt hatte 1324,70 m vorgelegt, diese Weite wurde jedoch von der Irin Carmen Ryan um ca. 4 m übertrumpft, dann schobsich Sonja Kotte aus Collrunge an beiden vorbei und landete bei 1332,50 m.Rena’s letzter Wurf: etwas zu hoch angesetzt, doch die Kugel landet bei 1350,50 m, das bedeutete vorerst den 1. Platz.


Alles wartet auf die letzte Paarung: Marion Rocker, ebenfalls eine FKV-Athletin, Werferin aus Pfalzdorf, lag sehr gut im Rennen, hatte bei ca. 1100 m noch zwei Wurf, die Spannung stieg ins Unermessliche.

 

 

Der letzte Wurf von Marion Rocker: Durch die Lautsprecheranlagen wurde mitgeteilt, wie weit sie werfen muss, um Platz eins zu erreichen.
Die Straße war dichtgedrängt von Zuschauern, die ersten Schreie: “De is to leech”, “dat reicht nee”, “Rena, du hest dat schafft, du hest Gold”

Alle vielen sie über Rena her und wollten die ersten Gratulanten sein.

Heiko Doden (links), Jugendwart beim KBV Müggenkrug und Marcus Siefken, Feldobmann beim Kreisverband Friedeburg, hoben Rena auf ihre Schultern, damit alle die neue


               Europameisterin 2004


sehen konnten.

 

Überglücklich vor Freude, gab Rena gleich die ersten Interviews




Sonntag, 24. Mai 2004:


 

Mitglieder des KBV Müggenkrug fertigten für Rena ein großes Herz, darin befand sich eine Tafel mit den schönsten Bildern ihrer EM. Die Zufahrt zu ihrem Elternhaus wurde bunt geschmückt, an dem Kranz hängt ein Schild mit der Aufschrift: Rena Europameisterin 2004


 

Montag, 24. Mai 2004:

Im laufe des Tages kehrte Rena von den Europameisterschaften zurück.
Am frühen Abend marschierten die Vereinsmitglieder vom Vereinslokal Poppe zu Rena’s Elternhaus.

Vorneweg der 1. Vorsitzender des Vereins, Alfred Janßen und die
1. Damenwartin Elke Collmann

Rena ist seit einigen Jahren Jugendwartin des Vereins, sie absolvierte eine Ausbildung als Übungsleiterin und erhielt die Lizenz als
Übungsleiterin C.

Zusammen mit Bianca Janßen betreut sie die weibliche Jugend D: v.l.: Lisa Fabricius, Claudia Janssen, Vanessa Jalass, Carina Tjardes, Janine Ihnen, Sabrina Taden und Anna Christians.
Die komplette Mannschaft war anwesend und überreichten ihrer erfolgreichen Trainerin je eine rote Rose.

Der 1. Vorsitzender Alfred Janßen begrüsste die Europameisterin und überbrachte die Glückwünsche des Vereins. Er würdigte die enorme sportliche Leistung über einen Zeitraum von mehreren Jahren. Um überhaupt an einer Europameisterschaft teilnehmen zu können, musste sie an vielen Ausscheidungswettkämpfen teilnehmen, insbesondere die acht Qualifikationsrunden der Championstour in Halsbeck, die Rena auch mit dem 1. Platz abschloss. Siehe auch unter: Rena - FKV-Boßelerin des Jahres. Dieses seit der grösste sportliche Einzelerfolg in der Geschichte des KBV Müggenkrug.

Auch die Damenwartin Elke Collmann begrüßte ihre Kameradin und überreichte ihr ein Blumenstrauss.

 

 


Auch die Vereinswirtin Marianne Günther (rechts, ganz in rot) war anwesend und überbrachte die Glückwünsche des Vereinslokals. Die weibliche Jugend D wich nicht von Rena’s Seite, sie waren mächtig stolz auf ihre Trainerin. Rena ermutigte ihre Schützlinge, ihr diesen Erfolg in einigen Jahren nach zu machen.


Ein schlagkräftiges Team: Die Europameisterin Rena Ahlrichs mit ihrer weiblichen Jugend D Mannschaft, die übrigens in der Saison 2003/04 Vizemeister des Kreisverbandes Friedeburg wurde


Auch die erste Frauenmannschaft war komplett vertreten, um mit ihrer Teamgefährten anzustoßen.


Der Traum eines jeden Boßelers: Goldmedaille bei einer Europameisterschaft


Zum Schluss stellten sich alle Vereinsmitglieder zu einem Gemeinschaftsfoto. Wann kommt man schon mal mit einer Europameisterin auf ein Bild?
Vielleicht in 4 Jahren in Irland?

Rena’s Hund wurde auch in den Verein aufgenommen, kleiner Scherz zum Schluss.

Rena - wir danken Dir

Und das stand am Donnerstag, dem 27. Mai 2004 in der Zeitung.

Anzeiger für Harlingerland


www.harlinger.de

 

Bericht im Anzeiger für Harlingerland am 13. Juli 2004

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Seitenaufbau in 0.04 Sekunden